Mario Teschke

Theater – Der Vater

„Der Vater“ von August Strindberg

Tournee-Inszenierung der Theatergastspiele Kempf, München.

Mario Teschke „Nöjd“ in „Der Vater“ von August Strindberg mit Hans Korte („Der große Bellheim“/“Mit Leib und Seele“/Lutz & Hardy“)

Der Vater (schwedischer Originaltitel Fadren) ist ein Drama von August Strindberg, das am 14. November 1887 in Kopenhagen uraufgeführt und am 12. Oktober 1890 in Berlin erstaufgeführt wurde. Das Schauspiel besteht aus drei Akten.